Einstieg und Ausscheiden von Gesellschaftern aus Arztpraxen | Artvocati
8481
page-template-default,page,page-id-8481,page-child,parent-pageid-8039,eltd-core-1.2,woly-ver-1.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,eltd-mimic-ajax,eltd-grid-1200,eltd-blog-installed,eltd-main-style1,eltd-header-standard,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-slide-from-bottom,eltd-,eltd-header-standard-disable-transparency,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

Einstieg und Ausscheiden von Gesellschaftern aus Arztpraxen

Sowohl die Aufnahme eines neuen als auch das Ausscheiden eines aktuellen Gesellschafters oder Partners führen zu vielen tatsächlichen und rechtlichen Problemen. Es müssen vertragliche Einstiegs- oder Ausscheidensvereinbarungen getroffen werden. In vielen Fällen ist auch der betroffene Vertragsarztsitz Thema. Die Vertragsgestaltung unterfällt zwar weitgehenden Vertragsfreiheiten; auf der anderen Seite sind aber gesetzliche Verbote, die ärztliche Berufsordnung einschließlich von Patienten- und Datenschutzrechten u.v.m. zu beachten. Außerdem können Inhalte der ärztlichen Zulassungsverordnung zu berücksichtigen sein. Treten Veränderungen in der Gesellschafterstruktur ein, die durch Berufsunfähigkeit, Kündigung oder Tod, altersbedingtem Ausscheiden oder bspw. durch Insolvenz bedingt sein können, müssen aufgrund des bestehenden Vertrages und in Ansehung der gesetzlichen Regelungen Vereinbarungen über die damit verbundenen Konsequenzen getroffen oder gerichtliche Entscheidungen herbeigeführt werden. Scheidet ein Gesellschafter aus, müssen zudem fast immer auch Wettbewerbsverbote geklärt werden. Auch Patientendaten werden zum Thema, Abfindungen sind zu berechnen (in vielen Fällen muss eine Abfindungsbilanz erstellt werden) usw. Es kann auch strategische Planungen geben (Stichwort: Hinauskündigung). Immer sind besondere Regelungen über die restliche Zeit des Zusammenarbeitens in der gemeinsamen Praxis zu treffen. Wir vertreten Sie in dieser Phase und versuchen, Ihre Rechte als verbleibender oder ausscheidender Arzt durchzusetzen. Artvocati | Rechtsanwaltskanzlei steht bei all dem beratend, vertretend und vertragsgestaltend an der Seite der Ärzte.