Honorar nach Stundensatz für Top-Anwalt Familienrecht | Artvocati
8154
page-template,page-template-full-width,page-template-full-width-php,page,page-id-8154,eltd-core-1.2,woly-ver-1.2,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,eltd-mimic-ajax,eltd-grid-1200,eltd-blog-installed,eltd-main-style1,eltd-header-standard,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-slide-from-bottom,eltd-,eltd-header-standard-disable-transparency,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

Honorar

Honorar für anwaltliche Tätigkeit

Erstkontakt

Die erste Kontaktaufnahme mit artvocati | Rechtsanwaltskanzlei (telefonisch, Kontaktformular, E-Mail, Fax etc.) ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Wir klären dabei mit Ihnen, ob, wann und zu welchen Konditionen wir Ihnen helfen können. Aus Gründen unserer besonderen Spezialisierung und von Kapazitäten können wir jedoch leider nicht alle Aufträge annehmen, was wir Ihnen dann selbstverständlich umgehend mitteilen.

Entgelt für anwaltliche Beratung

Wenn Sie nach dem Erstkontakt eine anwaltliche Beratung (schriftlich, persönlich oder telefonisch) zur ersten Orientierung oder Lösung Ihres Problems in Anspruch nehmen, erhält artvocati | Rechtsanwaltskanzlei dafür eine Beratungsgebühr.

Diese können Sie übrigens in unserer Kanzlei ganz bequem mit diesen Karten bezahlen:

Gesetzlicher Rahmen der anwaltlichen Vergütung

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass für Erstberatungen von Verbrauchern, also Privatpersonen, eine Gebühr von 190,00 € zuzüglich Umsatzsteuer beansprucht werden kann.

Bezahlung für außergerichtliche Vertretung und Beratung

Bleibt es nicht bei einer Erstberatung, sondern sollen Rechtsfragen genauer überprüft, Verhandlungen geführt, Ansprüche abgewehrt oder durchgesetzt werden, ist ein Mandat erforderlich. Wenn wir dafür genügend freie Kapazitäten haben, die Angelegenheit in unsere besondere Expertise fällt und wir uns über das dafür entstehende Honorar verständigt haben, werden wir den Auftrag annehmen. Alle zur Zielerreichung erforderlichen Maßnahmen werden sodann von uns für Sie durchgeführt.

Unsere Leistungen

Sie erhalten keine Schubladenlösung. Wir sagen Ihnen nicht, welche Ziele Sie persönlich erreichen sollten. Gemeinsam ermitteln wir zunächst Ihre eigenen individuellen Wünsche und Ziele. Dann analysieren wir, welche Chancen und Risiken dafür in Anbetracht der zu berücksichtigenden maßgeblichen Rechtslage bestehen. Voraussichtliche Schwierigkeiten und Risiken werden aufgezeigt, und zwar auch unter Einschluss von Kosten. So ist es möglich, Ihren Weg zu finden und mit uns zu gehen.

Gemeinsam entwickeln wir eine für Ihren Fall maßgeschneiderte Zielvorgabe und Lösung. Dafür maßgebliche Schritte werden individuell abgesprochen und umgesetzt. Es entsteht ein Etappenplan.

Im Hinblick auf die für Ihren Fall relevanten rechtlichen Aspekte werden Ihre ursprünglichen Ziele, Wünsche und Vorstellungen gegebenenfalls anzupassen und zu korrigieren sein.

Die einzelnen Etappen sind, ähnlich wie das im Fokus stehende Ziel, relativ variabel. Neue rechtliche Umstände und Lebenssachverhalte sind zu berücksichtigen. Das führt dazu, strategische Anpassungen vorzunehmen.

artvocati | Rechtsanwaltskanzlei orientiert sich nicht nur beim Inhalt, sondern auch in der Diktion, an Ihren rechtlich durchsetzbaren Wünschen und Vorstellungen. Wir korrespondieren dazu nicht nur mit den weiteren Beteiligten. Bei Bedarf führen wir selbstverständlich auch persönliche Verhandlungen und Besprechungen durch, um ihr Ziel zu erreichen.

Kostenübernahme Rechtsschutzversicherung

Sollten Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, empfiehlt es sich, im Vorfeld einer Erstberatung bereits eine Kostendeckungszusage einzuholen. Dazu sprechen Sie direkt mit Ihrer Rechtsschutzversicherung, der Sie den Sachverhalt schildern. Nach positiver Prüfung erhalten sie von ihr eine Zusage mit einer Schadennummer. 

Sie erfahren von Ihrer Rechtsschutzversicherung auch, wie hoch eine etwaige Selbstbeteiligung ist. Mit einer Kostendeckungszusage und Schadennummer haben Sie dann außergerichtlich – mit Ausnahme Ihrer vereinbarten Selbstbeteiligung – keine anwaltlichen Kosten zu tragen.

Anfrage zur Kostendeckung bei Ihrer Rechtsschutzversicherung

Sollten Sie im Vorfeld keine eigenen Schritte einleiten, um eine Kostendeckungszusage zu erhalten, können wir eine Anfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung stellen. Das ist allerdings grundsätzlich eine eigenständige Angelegenheit. Für diese Tätigkeit erhalten wir ebenfalls ein zeitabhängiges Honorar.

Es besteht dabei für Sie jedoch das Risiko, dass eine Kostenübernahme abgelehnt wird. Sowohl Beratung als auch die Kostenanfrage bei Ihrer Versicherung sind dann von Ihnen zu zahlen. Wir empfehlen daher, im Vorfeld die Kostenübernahme zu klären.

Honorar nach Stundensatz

artvocati | Rechtsanwaltskanzlei arbeitet auf Honorarbasis. Die Gebühren für unsere anwaltliche Tätigkeit richten sich nach dem tatsächlichen Zeitaufwand. Die Arbeitszeit für die Mandatsbearbeitung wird erfasst und in Abhängigkeit vom vereinbarten Stundensatz bewertet. Sie zahlen somit immer nur den tatsächlich angefallenen Arbeitsaufwand. Der Stundensatz beträgt 300,00 € zzgl. 19% USt.

Gerichtliche Verfahren

Konnten einmal Ihre Ansprüche doch nicht erfolgreich außergerichtlich abgewehrt oder durchgesetzt werden oder war keine Einigung möglich, kann ein anschließendes gerichtliches Verfahren in Betracht kommen.

In allen gerichtlichen Verfahren richten sich die Gebühren für die anwaltliche Tätigkeit mindestens nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

Wir vereinbaren mit Ihnen für alle gerichtliche Verfahren unabhängig davon grundsätzlich eine zeitabhängige Vergütung. Für den Fall, dass dieses Honorar einmal unterhalb der gesetzlichen Mindestvergütung liegen sollte, sind wir allerdings verpflichtet, Ihnen die Differenz in Rechnung zu stellen.

Rechtsmittel (Beschwerde und Berufung)

In vielen Verfahren endet der Rechtsstreit allerdings nicht mit einer Entscheidung in der ersten Instanz. Häufig schließen sich Rechtsmittelverfahren an, die in sozialgerichtlichen Verfahren als Berufung beim Landessozialgericht, in familiengerichtlichen Verfahren als Beschwerde beim Oberlandesgericht, in amtsgerichtlichen Zivilverfahren als Berufung beim Landgericht und in erstinstanzlichen landgerichtlichen Verfahren als Berufung zum Oberlandesgericht geführt werden können.

Für die Gebühren von Rechtsmittelverfahren gilt grundsätzlich das gleiche wie bei erstinstanzlichen Angelegenheiten.